Sollte nicht fehlen: die Dragon Tsuba

John Lee Dragon Tsuba

Ohne den Tipp meines Lehrers, wäre ich nie auf die Dragon Tsuba gekommen. Weil die gesamte Abwicklung über Budoten so einfach und unkompliziert lief und ich darüber hinaus mit der Dragon Tsuba auch noch höchst zufrieden bin, möchte ich gleich darüber schreiben.

Die John Lee Dragon Tsuba können Sie jetzt erstaunlich günstig erwerben.

Der Service ist hervorragend, vor allem sehr nett und hilfsbereit. Ich freue mich, dass ich es hier mit einem seriösen Anbieter zutun habe, denn dass ist sehr wichtig, dass man auch das bekommt, für das man bezahlt und dass man weiß, dass man es auch bekommt.

Tsuba passend zu den Schwertern der John-Lee-Reihe

Bezugsquellen? Preis- und Leistung für die Dragon Tsuba stimmen bei Budoten.

Sie entstammt dem Klassiker unter den John Lee Schwertern – dem Dragon Katana. Auf vielfachen Wunsch ist sie nun auch einzeln erhältlich. Die Tsuba wurde aus Messing angefertigt.

Hergestellt in China.

Die John Lee Dragon Tsuba ist auf Platz #2200 im Sortiment von Budoten.


Dragon Tsuba

Die Qualitätsbewertung mit durchschnittlich 4.00 Punkten für die Dragon Tsuba bei 2 Bewertungen bestätigt meine Empfehlung für dieses Produkt, da es auch von anderen Käufern als gutes und empfehlenswertes Produkt eingestuft wird. Auf jeden Fall liegt die Dragon Tsuba über dem Durchschnitt und wird auch Sie sicher nicht enttäuschen.

Jetzt online bestellen: Dragon Tsuba

Die John Lee Dragon Tsuba hat auch schon einige ausführliche Kundenbewertungen erhalten, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

3 Punkte sind durch einen Käufer für die Budoten Dragon Tsuba vergeben worden.

Damit hat dieser Käufer die Dragon Tsuba als durchschnittlich gut eingeschätzt.

Ein anonymer Käufer schreibt über dieses Produkt:


Die Verarbeitung vom Material sieht hervorragend aus.

Allerdings haben Sie vor der Lackierung bzw. beim Endversiegeln nicht den Staub abgewischt.

Es sind deshalb mittig Spuren von Staub u. Schmutz zu sehen (unter dem Lack).

Ohne diesen Makel würde das Produkt eine 10 auf einer 10-er Skala bekommen. So wird es auf eine 7 heruntergezogen.

Schade.”

5 Sterne vergibt ein weiterer Kunde für die Budoten Dragon Tsuba.

Damit hat dieser Kunde die Dragon Tsuba als ein Produkt von herausragender Qualität eingeschätzt.

Klare Worte findet dieser anonymen Kunde wenn es um die Bewertung der Dragon Tsuba geht.

“Bei den Hersteller Angaben steht: “Diese Tsuba wurde aus Messing angefertigt.” Und so sieht sie von Außen auch aus! Wenn man sie auseinandersägt (Das müsst ihr nicht nachmachen ;-) sieht die Farbe im Inneren eher wie Stahl aus. Aber es gibt auch Messing, das eine hellere Farbe hat als das bekannte(ste) Messing. Messing ist ja eine Legierung, und umso mehr Zink darin ist, desto heller ist das Messing. Bei einem Zinkgehalt bis 20 % ist Messing bräunlich bis bräunlich-rötlich, bei einem Zinkgehalt über 36 % ist das Messing hellgelb bis fast weißgelb.

Deshalb vermute ich (falls es sich um eine Tsuba aus Messing handelt), das Messing mit einem hohen Zinkgehalt ist, und nur von Außen nachgeholfen wurde, damit es die quasi typische Messingfarbe erhält. Die Tsuba hat einen leichten Glanz, sieht aus wie eine leichte durchsichtige Lackierung. Diese wirkt aber keineswegs störend oder übertrieben, sondern hilft höchstwahrscheinlich dass die Tsuba lange schön “goldig” und glänzend bleibt. Es ist eine sehr schöne und besondere Tsuba!!! Sehr dekorativ! Die ganze Tsuba besteht aus einem einzigen asiatischen Drachen, der den Tsuba Ring bildet. Der Durchmesser der Tsuba ist ca. 8 Zentimeter, die Dicke ist ca. 0,5 Zentimeter. Alles sehr schön gestaltet. Nur der Kopf, finde ich, könnte gerne 2 oder 3 mm weiter nach Vorne herausragen… denn so sieht der Kopf ein wenig hmm flach aus. (Aber das gibt kein Punkteabzug :) Der Drache von der Tsuba hat 3 Krallen, somit ist es ein japanischer Drache. Dennoch: Made in China ;) John Lee und seine Schwert- und Tsuba Schmiede ist ja chinesisch.

Diese asiatischen Drachen sind ja ein Fabelwesen aus Asien, stellen aber eigentlich auch eine Gottheit dar, und er war früher auch der Avatar (= Stellvertreterfigur / Symbol) des chinesischen Kaisers. Die ersten Drachenmotive aus China stammen aus den Jahren 480

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.